Wie man qBittorent für die Nutzung mit NordVPN einrichtet (2021)

Für die meisten Torrent-Nutzer ist die dringlichste Frage, wie man Sicherheitslücken vermeiden kann. Beliebte Filesharingprogramme wie qBittorrent ermöglichen es Nutzern, Daten herunterzuladen, die sie sonst nur schwer irgendwo anders erhalten würden. Dies geht jedoch auf Kosten der Privatsphäre.

Im Laufe der Zeit wurden viele Lösungen für dieses Problem geboten. Die einfachste und effektivste ist jedoch die Verwendung eines virtuellen privaten Netzwerkes, auch bekannt als VPN. Viele scheinen jedoch Probleme zu haben, Filesharingprogramme wie qBittorrent zu konfigurieren, damit diese mit VPNs funktionieren und man somit anonym Herunterladen kann.

In diesem Artikel werden wir Ihnen erklären, wie Sie qBittorrent mit einem der beliebtesten VPNs, nämlich NordVPN, konfigurieren können.

Sparen Sie jetzt 68%

Das Problem mit ungesicherten Torrent-Clients

Als engagierter Torrent-Nutzer sind Sie sicher bereits mit den Problemen der Verwendung von Filesharingprogrammen vertraut. Unter anderem das Problem der Torrent-Tracker, die spezielle Server sind, die Ihnen bei der Kommunikation mit anderen Peers helfen. Hier liegt jedoch auch schon die Schwachstelle, denn dadurch kann Ihr Torrent-Client zurückverfolgt werden, da Sie nicht anonym unterwegs sind.

Außerdem bewahren Internetprovider Nutzungsprotokolle ihrer Kunden über einen längeren Zeitraum auf und haben somit kompromittierende Informationen, über die Sie keine Kontrolle mehr haben.

Schützen Sie Ihre qBittorrent-Downloads mit NordVPN: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

NordVPN ist ein Torrent-freundlicher VPN-Anbieter, der keine Daten speichert, mit Sitz in Panama. Wie bei allen VPN-Anbietern können Sie jeden seiner Server nutzen, um Ihre Daten zu verschicken oder empfangen. Die Einrichtung von NordVPN ist unkompliziert und lässt sich in drei Schritten durchführen.

Schritt 1: Anmelden bei NordVPN

Damit Sie NordVPN mit qBittorrent nutzen können, müssen Sie zuerst ein Konto erstellen. NordVPN ist verhältnismäßig günstig und das VPN-Angebot kommt mit einer 30-tägigen Geld-zurück-Garantie. Sie können den Dienst also einen ganzen Monat lang ohne Risiko testen.

Schritt 2: Laden Sie die NordVPN-Software herunter und öffnen Sie sie auf Ihrem Gerät

NordVPN ist für eine Vielzahl von Plattformen und Geräten wie Android, Windows, iOS, macOS, Linux oder Router verfügbar.

Schritt 3: Wählen Sie einen Server

Öffnen Sie die App, wählen Sie einen Server und klicken Sie auf „Verbinden“. Sobald Sie dies getan haben, wird Ihr gesamter Internetverkehr, also auch Ihre Torrent-Aktivitäten, über die Server von NordVPN umgeleitet.

Nachdem wir die Grundlagen der Einrichtung von NordVPN behandelt haben, kommen wir nun zu den eher technischen Fragen der Konfiguration von qBittorrent.

So richten Sie qBittorrent ein

1. qBittorrent herunterladen und installieren: Natürlich können Sie NordVPN nicht mit qBittorrent verwenden, ohne es vorher herunterzuladen und zu installieren. Tun Sie dies also und fahren Sie dann mit dem nächsten Schritt fort.

2. Öffnen Sie qBittorrent und schalten Sie den Anonymen Modus ein: Die meisten Personen, die qBittorrent verwenden, wissen nicht, dass es einen Anonymen Modus gibt. Dieser Modus verhindert, dass Peers Ihre Metadaten sehen können, das bedeutet, Ihren Torrent-Client und den Listening-Port sehen.

Um diesen zu aktivieren, gehen Sie zu „Werkzeuge”, klicken Sie auf „Einstellungen”, dann auf „BitTorrent” und aktivieren Sie das Kästchen „Anonymen Modus aktivieren”. Diese Einstellung ist optional, aber da es Ihnen um Sicherheit und Privatsphäre geht, lohnt sich das Einschalten.

3. Aktivieren der qBittorrent-Verschlüsselung: qBittorrent verfügt über einen integrierten Verschlüsselungsmodus. Wenn diese Verschlüsselung aktiviert ist, können Sie sich nur mit verschlüsselungsfähigen Peers verbinden. Allerdings werden dadurch Ihre verfügbaren Peers für den Download reduziert und als Resultat kann es das Herunterladen verlangsamen oder sogar unterbinden.

Sie können dieses Problem umgehen, indem Sie den Verschlüsselungsmodus auf „Verschlüsselung erlauben” einstellen, somit wird auf verschlüsselte Peers optional zugegriffen, falls diese verfügbar sind. 

Um dies zu aktivieren, gehen Sie zu  „Werkzeuge”, dann „Einstellungen” und dann „BitTorrent”. Unter „Verschlüsselungsmodus” wählen Sie dann „Verschlüsselung erlauben”.

4. Überprüfen Sie Ihre VPN-Einstellung: Dies ist vielleicht der wichtigste Schritt des gesamten Einrichtungsvorgangs. Sie müssen überprüfen, ob Ihre echte IP-Adresse wirklich verschleiert wurde. Ist dies nicht der Fall, laufen Sie Gefahr, sich den bereits erwähnten Problemen auszusetzen.

Um dies zu gewährleisten, müssen Sie Ihre ursprüngliche IP-Adresse vor der Einrichtung mit Ihrer aktuell verwendeten nach Abschluss des Prozesses vergleichen.

Erhöhung der Sicherheit

In seltenen Fällen kann es vorkommen, dass Ihre VPN-Verbindung während einer Download-Sitzung versehentlich unterbrochen wird. In diesem Fall wird Ihre reale IP-Adresse sichtbar. Es gibt zwei Möglichkeiten, um das zu verhindern.

1. Verwenden Sie die Kill Switch-Option von NordVPN

Eine der vielen Funktionen, die NordVPN anbietet, ist ein Kill Switch. Er trennt Ihre Internetverbindung automatisch, sollte Ihre VPN-Verbindung unterbrochen werden. Sie können der Funktion die Erlaubnis erteilen, qBittorrent abzuschalten, indem Sie Ihr VPN in das Netzwerk Interface von qBittorrent einbinden. 

Dazu gehen Sie auf „Werkzeuge”, „Einstellungen” und dann auf „Erweitert”. Gehen Sie dort auf „Netzwerk Interface” und wählen Sie den Namen Ihres VPN-Adapters. Wenn Sie OpenVPN verwenden, wird er als TAP oder TUN angezeigt.

2. Portweiterleitung

Durch die Portweiterleitung können Sie Ihre Downloadgeschwindigkeiten verbessern und von überall unterwegs auf Ihre Download-Sitzung zugreifen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie in drei einfachen Schritten die Portweiterleitung konfigurieren können.

  • Aktivieren Sie die VPN-Portweiterleitung bei NordVPN
  • Gehen Sie in qBittorrent auf „Werkzeuge”, dann auf „Einstellungen” und dann auf „Verbindung”. Ändern Sie den Port für eingehende Verbindungen. Das kann eine selbst gewählte Zahlenfolge sein oder eine, die Ihnen im ersten Schritt zufällig zugewiesen wurde.
  • Deaktivieren Sie die UPnP / NAT-PMP Portweiterleitung des Routers. Diese Funktion kann zwar Ihre Sicherheit erhöhen, wird aber wahrscheinlich eher mehr Schaden anrichten, wenn Ihre Daten direkt über den Router geleitet werden, anstatt über das VPN.

Sparen Sie jetzt 68%

Herunterladen mit qBittorrent

Einmal konfiguriert, funktioniert qBittorrent wie ein ganz gewöhnlicher BitTorrent-Client. Während der Nutzung sollten Sie auf DNS-Leaks achten, damit Ihr Internetprovider nicht Ihre Internetaktivitäten verfolgen kann. Sie können einen DNS-Leak-Test durchführen, um sicherzustellen, dass keine DNS Leaks aufgetreten sind. Sollte es zu einem DNS Leak kommen, können Sie diesen wie folgt beheben.

1. Öffnen Sie das Netzwerk- und Freigabecenter. Klicken Sie dann auf „Adaptereinstellungen ändern”.

2. Wählen Sie Ihre Verbindung und drücken Sie Rechtsklick, dann klicken Sie auf „Eigenschaften“.

3. Scrollen Sie nun bis zu „Internetprotokoll, Version 4 (TCP/IPv4)“ und klicken Sie dann auf „Eigenschaften“.

4. Klicken Sie nun auf „Folgende DNS-Serveradressen verwenden” und geben Sie die entsprechenden Adressen ein. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf „Ok” und starten Sie die Verbindung neu.

Notieren Sie sich die aktuellen DNS-Serveradressen, falls Sie die Einstellungen zurücksetzen möchten.

Fazit

Wie Sie sehen können, ist das Einrichten von qBittorrent zur Nutzung mit NordVPN einfach und sinnvoll. Mit NordVPN erhalten Sie die nötige Sicherheit für Ihre Torrent-Aktivitäten und Ihr normaler Datenverkehr ist auch geschützt. Außerdem erhalten Sie unter anderem hervorragende Zusatz-Funktionen wie einen Kill Switch und einen fortschrittlichen Verschlüsselungsstandard. Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass die Schritte der Anleitung je nach Softwareversion variieren können.