Programmfehler im Chromebook kann den Standortverlauf eines Anwenders preisgeben

Durch die zunehmende Nutzung von technischen Hilfsmitteln in unserem Alltag steigt auch die Gefahr von Cyberangriffen. Das Betriebssystem Chrome OS, das im Chromebook verwendet wird, gilt als sicher und zuverlässig, aber häufige Angriffe ausgelöst durch Softwarefehler haben dafür gesorgt, dass Nutzer verunsichert sind.

Die Nachricht, dass der Programmfehler im Chromebook den Standortverlauf eines Benutzers preisgeben könnte, weist nicht nur auf eine Schwachstelle im Betriebssystem hin, sondern auch auf die potenziellen Risiken. Niemand möchte das seine Daten in die Hände von unbefugten Dritten gelangen. 

Wir haben Informationen über den Softwarefehler im Chromebook zusammengetragen, um Sie auf den neusten Stand zu bringen und dafür zu sorgen, dass Sie sich selbst davor schützen können. Lesen Sie weiter, um mehr zu erfahren.

Was ist ein Programmfehler?

Programmfehler oder Softwarefehler (englisch: Bug) sind Fehler in einem Computersystem oder einer Software, die ein Fehlverhalten eines Computerprogramms bezeichnen. Dies passiert durch Fehler in der Programmierung, wenn beispielsweise Ausführungen fehlerhaft oder nicht vorhanden sind sowie mangelhaft, ungenau oder mehrdeutig. Diese Programmfehler können als Schwachstelle ausgenutzt werden, um ein System zu infiltrieren oder anzugreifen. 

Die Softwarefehler erzeugen immer wieder Störungen in einem Computersystem, wodurch es zu Leistungsproblemen kommt. Um die Störungen zu beheben und eine mögliche Sicherheitslücke zu verhindern, debuggen wir das System. Beim Debuggen identifizieren wir den Fehler und beseitigen ihn.

Programmfehler bleiben oftmals unerkannt, bis man die Software testet.

Wie offenbart der Programmfehler im Chromebook den Standortverlauf eines Nutzers?

Die Informationen über den Programmfehler im Chromebook, die vom Committee on Liberatory Information Technology (CLIT) veröffentlicht wurden, haben die Nutzer verunsichert und für Beunruhigung bezüglich der Sicherheit gesorgt. Die Anwender möchten wissen, weshalb der Standortverlauf verraten wird und wie man diesen Fehler beheben kann.

Der Programmfehler im Chromebook besteht im Betriebssystem Chrome OS und erlaubt es jemanden Ihre WLAN-Protokolle einzusehen. Diese Protokolle enthalten üblicherweise Informationen über Ihr Surfverhalten: Welche Seiten Sie besuchen, die Häufigkeit der Besuche und wie lange Sie diese Seiten besuchen. 

Zudem speichern diese Protokolle Ihren Browserverlauf und können sogar ausführliche Informationen beinhalten, einschließlich Ihr Internetverhalten oder die Interaktion mit anderen Systemanwendungen. 

Die Ausnutzung des Programmfehlers im Chrome OS ist nur durch physikalischen Kontakt möglich. Ein Hacker oder eine unbefugte dritte Person bräuchte direkten Zugang zu Ihrem Computer.

Eine dritte Person kann sich ohne Ihre Erlaubnis über den Gastmodus auf Ihrem Chromebook anmelden. 

Je nach Zeit und Aufwand kann diese Person dann die gespeicherten Protokolle auswerten.

Datenschutzbedenken bezüglich des Programmfehlers im Chromebook

Laut dem Committee on Liberatory Information Technology (CLIT) vom 1. April 2021 existiert der Programmfehler aufgrund des ständigen Austauschs von Informationen zwischen Chrome OS und dem Internet. Laut Google ist dies beabsichtigt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. 

Zur Absicherung des Informationsaustausches kommt nur eine unzureichende Sicherheitsvorkehrung zum Einsatz. 

Chrome OS schreibt die WLAN-Protokolle der Anwender in ungesicherte Speicher. Dadurch kann jeder auf diese Speicherplätze zugreifen, auch ohne Passwort.  

Ein unbefugter Eindringling muss nichts anderes tun, als sich über den Gastmodus anzumelden und schon kann er die WLAN-Protokolle durchforsten.

Auf diese Weise könnte man Sie tracken und Ihre Schritte zurückverfolgen: Wo Sie waren, wann oder was Sie gemacht haben.

Der Programmfehler im Chrome OS rührt von einem Fehler in der Software, bei dem eine unzureichende Sicherheitsmethode eingesetzt wird und die Handhabung der WLAN-Protokolle fehlerhaft ist. Dadurch sind die Daten der Nutzer für die Öffentlichkeit leicht zugänglich. 

Obwohl nur Personen mit einem tieferen technischen Know-how die Protokolle verstehen, ist trotzdem der Standort und die Ortsveränderungen des Nutzers bis zu sieben Tage lang ersichtlich.

Hier sind einige Datenschutzbedenken, die im Bezug auf das Chromebook festgestellt wurden.

  • Zugriff auf die Browserdaten des Nutzers
  • Zeigt Standortdaten und Verlauf an
  • Zugriff auf persönliche Daten

So verhindern Sie, dass der Programmfehler im Chromebook persönliche Daten preisgibt

Google weis seit Jahren über den Programmfehler Bescheid. Jedoch wurde kein Interesse daran gezeigt, diesen zu beheben. Was ein schlechtes Zeichen für die Anwender ist. Außerdem ist es ein Armutszeugnis für Google, die sich damit rühmen, ein sicheres Produkt zu vermarkten, obwohl man mittlerweile mit Sicherheit sagen kann, dass es ihnen nur um den Verkauf von neuen Geräten und die Gewinnmaximierung geht. Nichtsdestotrotz benötigen Sie als Google-Kunde und Chrome-OS-Nutzer Schutz vor dem Programmfehler.  

Im Folgenden erhalten Sie eine Anleitung, wie Sie den Programmfehler im Chrome OS vermeiden können.

Gastmodus auf dem Chromebook deaktivieren

Die einfachste Möglichkeit, den unberechtigten Zugriff auf Ihr Chromebook zu verhindern, ist die Deaktivierung des Gastmodus in Chrome OS. Durch die Deaktivierung des Gastmodus wird Dritten der Zugriff auf Ihren Computer verweigert. 

Um den Gastmodus auf Ihrem Chromebook zu deaktivieren, müssen Sie Folgendes tun.

1. Melden Sie sich mit Ihrem Eigentümerkonto auf Ihrem Computer an

2. Klicken Sie auf die Uhrzeit in der rechten unteren Ecke

3. Wählen Sie Einstellungen aus

4. Gehen Sie zum Abschnitt Personen und wählen Sie die Option Andere Nutzer verwalten aus

5. Deaktivieren Sie Gastmodus aktivieren

Das Deaktivieren des Gastmodus ist die einzige Möglichkeit, sich vor diesem Softwarefehler zu schützen.

Fazit

Google bietet seinen Nutzern ein breites Spektrum an technischen Lösungen sowohl im Bereich der Hardware als auch Software an. Oftmals kann es hierbei zu Schwachstellen kommen. Während dies für Google negative Schlagzeilen zur Folge hat, bedeutet es für den Anwender, dass er sich selber um seine Sicherheit kümmern muss.

Die einzige Schwachstelle, die ausgenutzt werden kann, um diesen Softwarefehler zu verwenden, ist der Gastmodus. Daher sollten Sie sicherstellen, dass der Gastmodus immer deaktiviert ist und Sie die einzige Befugnis über das Gerät haben.